Anuga zeigt kulinarische Vielfalt

Anuga DattelnAuf der Anuga gibt es zahlreiche Sonderschauen. (Foto: Koelnmesse)

Am Samstag startet in Köln die Anuga mit rund 7.400 Ausstellern. 10 Fachmessen unter einem Dach, ist das Konzept. Für Halal-Produkte gibt es eine Sonderschau. 

Über 7.400 Anbieter aus 107 Ländern präsentieren fünf Tage lang in Köln das Weltmarktangebot an Nahrungsmitteln und Getränken. Erwartet werden etwa 160.000 Fachbesucher aus über 190 Ländern, meldet die Foodmesse Anuga. 89 Prozent der Anbieter und 69 Prozent der Nachfrager kommen demnach aus dem Ausland.

Mit ihrem Konzept „10 Fachmessen unter einem Dach“ will die Schau klare thematische Zuordnungen und Orientierung in der Fülle des Angebots ermöglichen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder einige konzeptionelle Anpassungen, die das Angebot weiter strukturieren und verdichten sollen. So erhalten Kaffee, Tee & Co. erstmals einen eigenständigen Auftritt und zwar unter dem Fachmessenamen „Anuga Hot Beverages“.

Halal ist ein Themenfokus der Anuga. So können die Fachbesucher auf der Sonderschau „Anuga Halal Market“ in der Passage zwischen Halle 2 und 4, am Stand 008, halal-zertifizierte Produkte in Form einer Regalpräsentation sehen. Die malaysische Außenhandel-Promotionsagentur Matrade bringt 56 Hersteller nach Köln mit. Sie zeigen ihre Halal-Produkte in Halle 1.1 und Halle 4.2.

Die Messe zeigt in diesem Jahr zudem diese globalen Trends:

  • Vegane Produkte
  • Gesundsheits- und Functional-Foods
  • Bioprodukte
  • Inhaltsstoffe
  • Private Label
  • Vegetarische Produkte
  • Fair Trade
  • Koschere Produkte
Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.