Bosnien und Herzegowina setzt auf Halal

FleischBosnien und Herzegowina setzt bei Fleischprodukten auf Halal-Zertifizierung. (Foto: Unsplash)

In Bosnien und Herzegowina ist das Marktpotenzial für Halal-Lebensmittel sehr hoch. Immer mehr Hersteller lassen sich zertifizieren.

Die Herstellung von Nahrungsmitteln und Getränken ist in Bosnien und Herzegowina mit Abstand der wichtigste Zweig im verarbeitenden Gewerbe. Dessen Gesamtumsatz bestreiten etwa 750 Akteure der Lebensmittelsparte zu fast einem Fünftel. Das berichtet die Außenhandelsagentur der Bundesrepublik, Germany Trade and Invest (GTAI).

In technologischer Hinsicht besteht demnach allgemein hoher Anpassungsbedarf, der in den kommenden Jahren durch die Beitrittsperspektive zur Europäischen Union (EU) des Landes zunehmen werde. Angesichts der auf dem EU-Binnenmarkt geltenden Hygiene- und Sicherheitsstandards sei vor allem für Fleischverarbeiter und im Bereich Molkereiprodukte eine technische Aufrüstung ein Muss, was höhere Ausrüstungskäufe im Ausland erwarten lasse.

Eine stark expandierende Nische mit Exportpotenzial seien zudem Halal-Lebensmittel. Etwa 70 lokale Produzenten verfügten bereits über entsprechende Zertifikate.

Print Friendly