Export: Merkblatt für Saudi Arabien

Saudi ArabienFlagge von Saudi Arabien

Um die Einfuhr deutscher Waren in Saudi-Arabien zu erleichtern, gibt das neue GTAI-Zollmerkblatt einen kompakten Überblick über die wichtigsten Einfuhrvorschriften. Es informiert über Zollverfahren, Handelshemmnisse und Einfuhrbestimmungen für Halal-Lebensmittel. 

Die Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln zu gewährleisten ist Aufgabe der Saudi Food and Drug Authority (SFDA). Lebensmitteleinfuhren werden grundsätzlich an den Einfuhrzollstellen von SFDA-Kontrolleuren überprüft, teilt die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing, Germany Trade & Invest (GTAI), mit.

Bei Einfuhren von Fleisch und Geflügel und daraus hergestellten Waren muss demnach ein Halal-Zertifikat im Original vorgelegt werden. Die Prüfung und anschließende Zertifizierung soll die Einhaltung der islamischen Reinheits- und Speisegebote während des gesamten Produktionsprozesses nachweisen.

Beispielsweise dürfen Lebensmittel weder Alkohol noch Schweinefleisch oder Erzeugnisse daraus enthalten. Auch die Einfuhr anderer Lebensmittel mit Inhaltsstoffen tierischen Ursprungs, zum Beispiel Gelatine in Süßwaren, ist erfahrungsgemäß nicht erlaubt, wenn kein Halal-Zertifikat vorgelegt wird. Ebenso kann für andere Lebensmittel und bestimmte chemische Produkte vom Importeur ein solches Zertifikat verlangt werden. Wird kein Zertifikat verlangt, empfiehlt es sich dennoch, Lebensmitteln, Kosmetika und Medikamenten die Bescheinigung beizulegen und ein Halal-Siegel an der Verpackung anzubringen. Dies führt zur höheren Akzeptanz der Produkte unter muslimischen Kunden.

Die meisten Lebensmitteleinfuhren werden über die Häfen von Jeddah und Dammam abgefertigt. Auch die Flughäfen von Riad und Jeddah fertigen viele Lebensmittellieferungen ab. Frische und gefrorene Lebensmittel werden normalerweise innerhalb von 24 Stunden abgefertigt.

Das Merkblatt Saudi-Arabien können Exporteure kostenlos nach vorheriger Registrierung downloaden unter Zollmerkblätter.

 

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.