Flüchtlinge: Höhenrainer spendet Halal-Putenfleisch

PutenprodukteHöhenrainer hat sich auf Putenprodukte spezialisiert. (Foto: YouTube-Screenshot)

Der Putenspezialitäten-Hersteller Höhenrainer beteiligt sich an der „Bild“-Flüchtlingsaktion „Wir helfen“ – und spendet eine Tonne Halal-Putenprodukte im Wert von 10.000 Euro.    

Ein großer Teil der Flüchtlinge, die derzeit nach Deutschland kommen, sind Muslime. Sie legen großen Wert darauf, dass die Fleisch- und Wurstprodukte, die sie essen halal sind.

Organisationen oder Gruppen, die sich für Flüchtlinge engagieren, können auf der Höhenrainer-Webseite Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen. Darüber hinaus informiert das Unternehmen auf der Seite zum Thema halal und hat einen kostenfreien Leitfaden zusammengestellt, mit den wichtigsten Tipps, die beim Umgang mit Halal-Produkten in der Küche beachtet werden sollten.

Obwohl die Spendenaktion vor Kurzem gestartet ist, wurden erste Spenden an den Verein Rosenheimer Leibspeise und die Tafel Bad Aibling ausgeliefert, sagte Florian Kunze, Leiter Organisation & IT bei Höhenrainer, gegenüber Halal-Welt. Beide Organisationen versorgen auch Flüchtlinge.

Das Kaufen und Essen von Halal-Fleisch basiert letztendlich auf Vertrauen. Daher lässt sich das Familienunternehmen aus Bayern durch das Islamische Zentrum in München halal-zertifizieren. Zudem seien viele Höhenrainer-Mitarbeiter Muslime.

Eine Tonne Putenprodukte entspricht, in Wiener-Würstchen gerechnet, so Kunze, einer Menge von 20.000 Wiener-Würstchen oder auch einer Menge von je einem Paar Wiener-Würstchen für 10.000 Menschen.

Hier geht es zum Höhenrainer-Unternehmensfilm:

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.