Food Festival: Halal-Schlemmen in London

Gute Stimmung und viele Besucher: Über hundert Gastronomen und Halal-Hersteller haben sich an dem einzigen Halal Food Festival in Großbritannien beteiligt. 12.000 Menschen besuchten die kulinarische und kulturelle Schau im ehemaligen Londoner Lagerhaus Tobacco Dock. [ Video ]

Die Menschen waren bester Laune, es gab reichlich zu Essen und Trinken. Die Besucher konnten an zwei Tagen etliche Köstlichkeiten, wie Halal-Burger, Luxus-Schokolade oder Veganes kosten. Auf der Live-Bühne gab es den ganzen Tag Sufi-Musik zu hören.

Unter den Ausstellern waren auch einige bekannte Marken: Der Fertiggerichte-Hersteller für Geflügel, Haloodies, gegründet vor drei Jahren, verkauft seine Produkte etwa über den Discounter Tesco und Amazon Fresh. Mecca Cola ist seit 1992 auf dem Markt und wird in Europa und Fernost vertrieben. Das populäre Getränk soll demnächst in den Supermarktregalen in China stehen. Jilanis ist seit 1975 im Halalfleisch-Geschäft, seit 2006 produziert das Familienunternehmen Halal-Tiefkühlprodukte.

„Den britischen Muslimen geht es relativ gut“, sagte ein Vertreter von Modestly Active London, einem Hersteller von Schwimm- und Sportanzügen für muslimische Frauen gegenüber Halal-Welt. Dennoch ist er besorgt, dass sich seit geraumer Zeit einige Politiker im Land abfällig über die Muslime äußern. Respekt gegenüber Anderen sei jedoch die unbedingte Voraussetzung für ein gutes Miteinander.

Das Halal-Festival wurde von Algebra Consulting organisiert, die Beratungsgesellschaft ist auch Veranstalter der London Muslim Lifestyle Show. Dem Unternehmen zufolge haben an den beiden Tagen über 12.000 Menschen die Schau besucht.

Das Volumen der Halal-Wirtschaft in Großbritannien schätzen Experten auf fast eine Milliarde Euro. Auf der Insel leben etwa drei Millionen Muslime, jeder achte Londoner soll ein Muslim sein. In diesem Jahr wurde Sadiq Khan zum neuen Bürgermeister von London gewählt. Er ist damit das erste muslimische Stadtoberhaupt der britischen Metropole.

Bleibt noch die Frage offen, warum es in Deutschland kein vergleichbares Halal-Festival gibt. Immerhin leben hierzulande fünf Millionen Muslime.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*