Snackmarkt: Gesunder Genuss im Trend

SnackDas Ei erlebt einen Revival. (Foto: Joseph Gonzalez / Unspash)

Immer mehr Menschen snacken sich durch den Tag. Einerseits steht gesundes Essen bei den Konsumenten hoch im Kurs. Andererseits sind ungesunde Kalorienbomben sehr populär.

„Convenience ist ein Riesenmarkt“, sagte Julia Büch, Food and Drink Analystin bei Mintel auf dem Snackkongress in Frankfurt. Der Trend gehe weg von größeren Mahlzeiten hin zu kleineren. Dafür würden die Menschen häufiger essen und zu Conveniencegerichten greifen, sowohl unterwegs als auch zuhause.

Das Thema Gesundheit stehe sehr stark im Vordergrund. „Konsumenten sind immer mehr daran interessiert, was sie essen, was die Zutaten sind und wie die Produkte hergestellt werden“, so Büch. Auf der anderen Seite seien ungesunde Kalorienbomben extrem populär. Wie passt das zusammen? Die Konsumenten seien facettenreich. Sie würden ihr Gleichgewicht finden, indem sie zu Extremen tendieren würden. Die Devise: „Wenn gesund, dann richtig gesund. Wenn schlemmen, dann aber richtig schlemmen.“

Im Trend sieht die Analystin auch Proteinprodukte. Die Proteinangaben der Snackanbieter würden immer höher. Interessant sei das Revival der Eier. In immer mehr Produkten sei das Ei die zentrale Proteinzutat, in Kombination mit Nüssen, Käse und Lachs.

Die Marktforscherin sagt einen starken Trend hin zu pflanzlichen Proteinen voraus. In den europäischen Ländern, etwa in Deutschland, Frankreich und Spanien, liege der Anteil der Veganer gleichauf mit dem Anteil der Vegetarier. Allerdings würden nur die wenigsten Konsumenten ihre Ernährung komplett umstellen. Stattdessen würden die Menschen mehr Pflanzen in ihren Ernährungsplan integrieren.

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.