Indonesien: Kein Aufschub für Halal-Zertifizierungspflicht

Anzeige

hal20 superbanner 720x90px 190808 - Indonesien: Kein Aufschub für Halal-Zertifizierungspflicht
Supermarkt
Foto: Bernard Hermant / Unsplash

Die Halal-Kennzeichnungspflicht für Waren soll in Indonesien Mitte Oktober dieses Jahres beginnen. Eine Nachrichtenagentur hatte behauptet, dass der Termin verschoben werde.

Ab dem 17. Oktober dieses Jahres sollen alle in Indonesien im Umlauf befindlichen Produkte verpflichtend als halal zertifiziert und gekennzeichnet werden. Verantwortlich für die Einführung ist die indonesische Halal Product Assurance Agency (BPJPH).

Vor einigen Tagen hatte „Reuters“ berichtet, dass die indonesischen Behörden die Frist um einige Jahre verschieben wollten. Die Industrie habe davor gewarnt, dass die Einführung die Versorgung der Bevölkerung mit lebensrettenden Impfstoffen und anderen Produkten gefährden könnte. BPJPH-Leiter Professor Sukoso widersprach der Nachricht. Er sagte gegenüber „Salaam Gateway“, dass die Frist eingehalten werde.

Die Umsetzung des Halal-Gesetzes erfolgt in Etappen. So soll die Lebensmittelindustrie für die Halal-Zertifizierung eine Frist von Oktober dieses Jahres bis 2022 erhalten. Für Arzneimittel, Kosmetika, chemische- und Bio-Produkte und gentechnisch veränderte Waren ist ein längerer Einführungszeitraum von Oktober 2019 bis 2024 geplant.

Anzeige

IISM Banner728x90 01 1024x127 - Indonesien: Kein Aufschub für Halal-Zertifizierungspflicht