Istanbul: Treffen der Halal-Touristiker

Istanbul-Touristen fahren gerne mit der historischen Eisenbahn in Beyoglu. (Foto: Istanbul Convention & Visitors Bureau)Istanbul-Touristen fahren gerne mit der historischen Eisenbahn in Beyoglu. (Foto: Istanbul Convention & Visitors Bureau)

Im Dezember ist es soweit: Die zweite internationale Konferenz über Halal-Tourismus findet im Kongresszentrum Haliç in Istanbul statt. Nun hat der Veranstalter das Programm für das dreitägige Treffen vorgelegt. 

Unter anderem wird Fazal Bahardeen über das Marketing von touristischen Zielen in Europa reden. Rafi Uddin Shikoh, Gründer und CEO des Marktforschungsunternehmens Dinar Standard, spricht über Investitionen in den Halal-Tourismus.

Faisal Masood beschäftigt sich mit der Frage, ob man auf der großen Pilgerfahrt für Muslime, der Hadsch, die Bedürfnisse der Pilger in Einklang mit dem Kommerz bringen kann. Insgesamt sollen auf dem Kongress 25 Redner auf der Bühne stehen.

Nach Angaben des Organisators nehmen an der Konferenz HTC 2015 über 60 Reiseveranstalter und 150 Hotels mit einem Halal-Konzept teil. Es werden mehrere tausend Fachbesucher aus 30 Ländern erwartet. Das Treffen findet vom 1.-3. Dezember im Kongresszentrum Haliç statt.

Organisiert wird das Treffen von CM Media (Großbritannien) und Tura Turizm (Türkei). Die erste Halal-Tourismus-Konferenz, HTC 2014, fand letztes Jahr in Granada (Andalusien) statt.

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.