Lebensmittel

Peter Bungenberg spricht auf der Anuga über die Chancen von Halal-Produkten. (Foto: Kemal Calik)

Biologisch, fair und halal

Halal-Produkte unterscheiden sich geschmacklich und qualitativ nicht von herkömmlichen Waren. Daher sollte man sie aufwerten und möglichst auch nachhaltig und fair produzieren. Dann sind Halal-Lebensmittel auch für deutsche Verbraucher interessant.



Senioren

EHI: Handel muss sich auf Senioren einstellen

Deutschland wird immer älter – und die Senioren zu einer immer wichtigeren Zielgruppe. Der Handel und die Konsumgüterhersteller sollten daher ihre Geschäftsstrategie anpassen, sagt das Handelsinstitut EHI.


Halal-Sonderschau auf der Anuga

Anuga zeigt Halal-Trends

Halal-Lebensmittel sind einer der Haupttrends auf der Anuga. Die weltgrößte Ernährungsmesse startet am 10. Oktober in Köln. Erwartet werden mehr als 1.600 Halal-Aussteller, über 300 können ein Zertifikat vorweisen. 


Handelskette Edeka

Lebensmittelhändler erwirtschaften Umsatzplus

Die deutschen Lebensmittelhändler haben ihren Gesamtumsatz um rund 2,2 Prozent auf knapp 250 Milliarden Euro erhöht. Am stärksten sind die Biofilialisten gewachsen. Discounter konnten keine Marktanteile hinzugewinnen.


Reis aus Thailand

Thailand setzt auf Halal-Export

Unter dem Label „Kitchen of the World“ fördert Thailand den wachsenden Export. Mit der Marketing-Initiative will das Königreich vor allem in zukunftsträchtigen Zweigen wie Halal oder Medical Food wirtschaftlich erfolgreich sein.



Die Deutschen sind Fleischesser, wenn auch mit reichlich Skrupel. (Foto: Niklas Rhöse/ Unsplash)

Deutsche lieben Fleisch

Nur drei Prozent der Deutschen ernähren sich vegetarisch. Ein Prozent isst vegan, verzichtet komplett auf tierische Produkte. Frische und Regionalität sind den Verbrauchern wichtiger als Bio und Fair-Trade. 


Tiefkühlkost

Tiefkühlmarkt im Plus

Die Deutschen kaufen mehr Tiefkühlkost: Der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch tiefgekühlter Produkte steigt in diesem Jahr auf 43 Kilogramm. Auch im Außer-Haus-Markt wächst die Nachfrage.


Haribo ist ein Bonner Süßwarenhersteller. (Foto: Haribo)

Markenstreit: Lindt gewinnt gegen Haribo

Der Schokoladenhersteller Lindt kann sich freuen: Die Markenrechte von Haribo werden durch den Lindt-Bären nicht verletzt, urteilte der Bundesgerichtshof. Der Goldbären-Hersteller hatte mit der Verwechslungsgefahr argumentiert.