Medizintourismus auf Erfolgswelle

Foto: Piron Guillaume / UnsplashFoto: Piron Guillaume / Unsplash

Die Medizintourismus-Branche boomt: Experten erwarten ein jährliches Wachstum von 25 Prozent. Treiber sind günstige Flüge. 

Das Interesse an medizinischem Tourismus hat sich innerhalb eines Jahres maßgeblich erhöht, sagte Rika Jean-Francois, CSR-Beauftragte der Messe Berlin, auf der ITB Berlin. Demnach sage eine aktuelle Studie der Branche 25 Prozent Wachstum in den nächsten zehn Jahren voraus. Das Marktpotenzial liege bei 50 Milliarden US-Dollar.

Treiber seien günstige Flugtarife und die medizinischen Angebote in Urlaubsregionen, die es häufig ermöglichten, mit der Behandlung einen Urlaub zu verbinden. Dazu kämen Gesetzgebungen, die bestimmte Behandlungen in einigen Ländern ermöglichten, in anderen verböten, und die alternde Gesellschaft. Jean-Francis bekräftigte, das Ziel auch der ITB Berlin 2018 sei es, den medizinischen Tourismus nachhaltig zu gestalten und dafür zu sorgen, dass die Bevölkerung in den Destinationen nicht nur durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, sondern auch mit der eigenen Gesundheit profitiere.

Print Friendly, PDF & Email