Modest Fashion: Goldman Sachs beteiligt sich an Modanisa

Anzeige

hal20 superbanner 720x90px 190808 - Modest Fashion: Goldman Sachs beteiligt sich an Modanisa
Modest Fashion
Foto: Alexi Romano / Unsplash

Der türkische Online-Modehändler für islamische Mode hat eine Minderheitsbeteiligung an Goldman Sachs und Wamda Capital verkauft.

Mit dem Verkauf seiner Anteile wolle das E-Commerce-Unternehmen Modanisa seine weitere Expansion finanzieren, berichtet „Salaam Gateway“. Etwa den Ausbau der bestehenden Logistikzentren in Europa und im Mittleren Osten sowie die Eröffnung neuer Niederlassungen.

Der Online-Händler wolle in diesem Jahr eine Niederlassung in London eröffnen, um seine nordamerikanischen und europäischen Aktivitäten zu überwachen, und Büros in Amsterdam und den Vereinigten Arabischen Emiraten sollen zu gegebener Zeit folgen.

Die VAE-Venture-Capital-Firma Wamda habe bereits 2016 in das in Istanbul ansässige Unternehmen investiert. Der Online-Händler, der 2011 gegründet wurde, arbeite heute mit 650 Designern und Lieferanten zusammen, die 70.000 Artikel für Kunden in 130 Ländern produzieren würden.  In den vergangenen 12 Monaten sollen sich mehr als 150 Millionen Besucher die Webseite des Händlers für Modest Fashion angeschaut haben.