Ricola bereitet sich auf Halal-Gesetz in Indonesien vor

RicolaFoto: Ricola

Der Bonbon-Hersteller Ricola lässt derzeit seinen Produktionsprozess überprüfen. Grund dafür ist ein neues Halal-Gesetz in Indonesien, das bald in Kraft tritt.

In Indonesien tritt Anfang 2019 ein neues Halal-Gesetz in Kraft. Dann müssen alle vertriebenen Produkte per Gesetz halal-zertifiziert sein. Für den Schweizer Kräuterbonbon-Hersteller Ricola ist das asiatische Land ein wichtiger Wachstumsmarkt, daher durchläuft das Unternehmen zurzeit einen aufwendigen Zertifizierungsprozess, berichtet die Aargauer Zeitung (AZ).

Ricola vertreibe, so die AZ weiter, seit über 40 Jahren seine Bonbons in Indonesien. Der Produzent verwende keine tierischen Produkte außer Honig und Butterfett, deshalb habe das Unternehmen seine Rezeptur nicht anpassen müssen. Aber die Firma müsse beweisen, dass auch in der Produktion bis hin zum Vertrieb keine halal-widrigen Stoffe mit den Bonbons in Kontakt kommen: etwa Schmierstoffe für die Produktionsmaschinen oder auch Reinigungsmittel. Hinzu kommen würden Halal-Schulungen, regelmäßige Audits und die Bildung eines Halal-Managements-Teams.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind deaktiviert.