Rügenwalder: Blogger testen Veggie-Schnitzel

Maik Königs erzählt über die Social-Media-Kampagne von Rügenwalder.Maik Königs erzählt über die Social-Media-Aktivitäten von Rügenwalder. (Foto: Kemal Calik)

Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle hat vegetarische Schnitzel auf den Markt gebracht – und die Einführung mit einer Social-Media-Kampagne begleitet.

„Wenn wir alle so viel Fleisch essen wie wir, können wir weltweit nur fünf Milliarden Menschen ernähren“, sagte Maik Königs, Geschäftsführer der Hamburger Agentur Elbkind, auf der Konferenz „Content World“ in Frankfurt. Die Agentur betreut die Kampagnen des Wurstproduzenten. Wenn die Menschen jedoch alle vegetarische Produkte essen würden, könnte man 12 Milliarden Menschen ernähren.

Mittlerweile gäbe es in Deutschland 800.000 Veganer, sieben Millionen Vegetarier und 42 Millionen Flexitarier, Menschen, die weniger Fleisch essen möchten. Zudem gehe der Wurstumsatz in Deutschland seit Jahren immer weiter zurück. Daher habe sich das Unternehmen vor einigen Jahren entschieden auch fleischlose Produkte auf den Markt zu bringen.

Zum Produktlaunch seiner vegetarischen Schnitzel habe der Hersteller vor einigen Monaten eine Microsite gestartet. Auf diesem „Schnitzel-Hub“ unter veggieschnitzel.de bündelt Rügenwalder Informationen zu den Produkten. Etwa Rezeptvorschläge der Mitarbeiter, Blogger-Meinungen und Merchandising-Produkte.

Zudem erhielten im Vorfeld reichweitenstarke Blogger Testpakete, die die Produkte auf „Herz und Nieren geprüft und dokumentiert haben“, so Königs.

Was hat die Rügenwalder Mühle mit diesen Social-Media-Aktivitäten erreicht? Mit den Kampagnen habe sie dieses Jahr (Januar bis Oktober) die Facebook-Community auf über 240.000 Wurst- und Veggie-Fans gesteigert. Zudem konnte der YouTube-Kanal 8,5 Millionen Aufrufe verzeichnen. Der Blog wurde von 200.000 Lesern besucht.

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.

2 Kommentare zu "Rügenwalder: Blogger testen Veggie-Schnitzel"

  1. Guten Abend
    sind die veganen Fleischprodukte
    helal für Muslime

  2. Kemal Calik | 11. Januar 2017 um 12:37 |

    Nein, nicht automatisch. Vegan und Fleisch schließen sich komplett aus. Falls Sie vegane Fleischersatzprodukte meinen, ist es dann halal/helal, wenn diese rein pflanzlich sind. Geht es um Fleisch, so muss es immer den islamischen Vorschriften entsprechen, nur dann ist es halal.

    Redaktion Halal-Welt

Kommentare sind deaktiviert.