Schweiz: Kommission gegen Deklaration von Halal-Fleisch

Schweiz Halal-FleischDie Schweizer Christdemokraten wollen Halal-Fleisch deklarieren. (Foto: Unsplash)

Die Christdemokraten (CVP) in der Schweiz verlangen eine Deklarationspflicht für importiertes Halal-Fleisch. Die Ständeratskommission stellt sich gegen die Initiative.

„Mit 4 zu 3 Stimmen bei 2 Enthaltungen beantragt die Kommission ihrem Rat, der parlamentarischen Initiative keine Folge zu geben“, heißt es in einer Mitteilung der Parlamentsdienste.  Sie bestätige damit ihren Entscheid der ersten Vorprüfung. Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Ständerates (WBK) sei der Ansicht, dass die bisherigen rechtlichen Bestimmungen der Deklaration von Halalfleisch genügen und sehe daher keinen Handlungsbedarf in diesem Bereich. Der Nationalrat hatte die Initiative angenommen.

Der CVP-Nationalrat Yannick Buttet verlangt seit einigen Jahren eine Deklarationspflicht auf allen Verkaufsstufen für importiertes Fleisch von Tieren, die im Ausland ohne Betäubung geschlachtet wurden. Der Import von Koscher- und Halal-Fleisch ist in der Schweiz kontingentiert. Die Zollkontingente werden an Metzgereien der beiden Glaubensgemeinschaften versteigert.

Bemerkenswert waren die Äußerungen der Nationalrätin Martine Munz von der sozialdemokratischen Fraktion in einer Vorprüfungsdebatte im Nationalrat: „Als Hauptargument gegen die Einfuhr von Halalfleisch wird der Tierschutz angeführt. Ihre Argumente sind für mich allerdings nicht ganz ehrlich.“ Halalfleisch sei nicht das einzige importierte Fleisch, das nicht tierschutzkonform geschlachtet werde. Viele edle Fleischstücke würden aus Ländern importiert, für die „Tierschutz“ ein Fremdwort sei.

„Haben Sie gewusst, dass die Betäubungspflicht vor der Schlachtung bis heute nur in den Ländern Liechtenstein, Island, Norwegen, Schweden und Neuseeland gilt? Wir importieren also viel Fleisch aus Ländern, die keine Betäubungspflicht kennen“, so Munz. „Einseitig nur gegen Halalfleisch vorzugehen zeigt, dass Tierschutz wohl nicht die Triebfeder dieses Vorstoßes ist“, sagte die Politikerin.

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.