Export

Schlechtes Grillwetter hat den Fleisch-Absatz erschwert. (Foto: Amanda Kerr / Unsplash)

Fleischproduktion bleibt auf Rekordniveau

Die Schlachthöfe haben im ersten Halbjahr mehr Fleisch produziert, obwohl die Nachfrage in Deutschland sinkt. Exporte werden daher für die Fleischwirtschaft immer wichtiger. Zudem steigt die Nachfrage nach Halal-Fleisch.


Geld

Firmenpleiten steigen weltweit

Exportieren bleibt für deutsche Unternehmen riskant. Der Welthandel schwächelt, die Zahl der Firmenpleiten steigt erstmals seit sieben Jahren. Dennoch gibt es eine gute Nachricht von den Experten.


Fleisch

Deutscher Fleischexport steigt

Die Deutschen essen weniger Fleisch. Dennoch boomt der Export und damit die Fleischproduktion. Vor zwei  Jahren wurden in Deutschland 300 Millionen mehr Tiere als noch vor fünfzehn Jahren geschlachtet.


Iran

Iran: Deutsche Firmen wittern das Geschäft

Das Ende der Iran-Sanktionen eröffnet gute Geschäftschancen für die deutsche Wirtschaft. Vor allem Pharmaunternehmen sowie Hersteller von Konsumgütern und Lebensmitteln könnten davon profitieren. Es gibt aber auch einige Risiken.



Pleiten qeltweit

Zahl der Insolvenzen stagniert weltweit

Im kommenden Jahr werden weltweit 300.000 Unternehmen Konkurs anmelden – vor allem die Schwellenländer schwächeln. Die Aussichten für Deutschland sind auf den ersten Blick relativ gut. 


Reis aus Thailand

Thailand setzt auf Halal-Export

Unter dem Label „Kitchen of the World“ fördert Thailand den wachsenden Export. Mit der Marketing-Initiative will das Königreich vor allem in zukunftsträchtigen Zweigen wie Halal oder Medical Food wirtschaftlich erfolgreich sein.



Saudi Arabien

Export: Merkblatt für Saudi Arabien

Um die Einfuhr deutscher Waren in Saudi-Arabien zu erleichtern, gibt das neue GTAI-Zollmerkblatt einen kompakten Überblick über die wichtigsten Einfuhrvorschriften. Es informiert über Zollverfahren, Handelshemmnisse und Einfuhrbestimmungen für Halal-Lebensmittel.