Tourismusbranche genießt großes Vertrauen

Leipzig: Stadt mit großer Geschichte. (Foto: Leipzig Tourismus Marketing GmbH)Leipzig: Stadt mit großer Geschichte. (Foto: Leipzig Tourismus Marketing GmbH)

Das größte Vertrauen bringen die Deutschen dem Maschinenbau entgegen. Das Gastgewerbe und der Tourismus landet auf Anhieb auf Rang zwei. Schlusslicht ist die Finanzbranche.

Sommerzeit ist Reisezeit. Doch politische wie wirtschaftliche Krisen in beliebten Urlaubsländern wie Tunesien, Ägypten und Griechenland dominieren derzeit die mediale Agenda. Die Deutschen lassen sich davon jedoch nicht verunsichern, wie der aktuelle Vertrauensindex des PR-Agentur-Verbands GPRA beweist. Demnach schneidet die Gesamtbranche „Gastgewerbe und Touristik“ bestens ab und liegt im Vertrauensranking nach dem Maschinenbau auf Platz 2 aller 15 erhobenen Branchen.

Von diesen Ergebnissen kann die Finanzbranche als Schlusslicht der Branchenrangliste nur träumen, was zeigt: Einmal verlorenes Vertrauen lässt sich so schnell nicht zurückgewinnen.

Wenig Vertrauen in Banken

Betrachtet man die Detailergebnisse der Repräsentativ-Befragung wird deutlich: Die Vertrauensdimension „Umgang mit dem Kunden“ ist zu einem der entscheidenden Faktoren geworden, die das Verbrauchervertrauen maßgeblich beeinflussen. In diesem Bereich ist die Gesamtbranche „Gastgewerbe und Touristik“ top und nimmt im Ranking der 15 abgefragten Branchen sogar den Spitzenplatz ein.

„Das hat sicherlich auch damit zu tun, dass das Thema ,Urlaub‘ per se positiv besetzt ist und die Branche damit schon mal einen Vertrauensvorschuss hat“, sagt GPRA-Präsident Uwe A. Kohrs.

Von solch positiven Werten ist die Finanzbranche noch weit entfernt. Vielmehr wird deutlich, dass Banken und Versicherungen bislang kein Vetrauen zurückgewinnen konnten. Ganz im Gegenteil: Im Vergleich zu November 2014 verliert die Branche im Bereich „Umgang mit Kunden“ sogar noch einmal 4 Indexpunkte. Entsprechend rangiert sie im Gesamtranking mit 27,7 Indexpunkten auf dem letzten Platz.

 

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.