Türkei gründet Halal-Akkreditierungsagentur

IstanbulDie Megametropole Istanbul ist der Wirtschaftsmotor der Türkei. (Foto: Fré Sonneveld / Unsplash)

Das türkische Parlament hat ein Gesetz zur Gründung einer Halal-Akkreditierungsagentur verabschiedet. Das Land strebt eine Führungsrolle auf dem globalen Halal-Markt an. 

Die neue Halal-Akkreditierungsinstitution HAK soll Halal-Produkte in der Türkei zertifizieren und akkreditieren. Auch Niederlassungen im Ausland soll es künftig geben, meldet die Tageszeitung „Sabah“. Demnach wird die Agentur 50 Mitarbeiter beschäftigen und dem Wirtschaftsministerium unterstellt sein. Die Türkei macht dem Blatt zufolge mit Halal-Lebensmitteln aktuell einen Umsatz von sechs Milliarden US-Dollar.

Wirtschaftsminister Nihat Zeybekçi möchte die Türkei auf dem globalen Halal-Markt zu einer Führungsnation machen. Das Land soll die Regeln und Richtung bestimmen, berichtet die Fachpublikation „Gıda Vitrini“. Die Akkreditierungsagentur HAK werde, so der Spitzenpolitiker, nicht entscheiden, was halal ist oder nicht. Sie werde die SMIIC-Halal-Standards nutzen. Hersteller seien nicht gezwungen, Halal-Zertifikate in der Türkei vorzuweisen. Ebenso müssten sich Halal-Zertifizierer nicht bei der HAK akkreditieren. Der Markt für zertifizierte Halal-Produkte habe global ein Volumen von 415 Milliarden Dollar, so Zeybekçi. Die Türkei wolle mit der Agentur vielmehr seinen Marktanteil auf diesem Markt erhöhen.

Kazım Arslan von der Oppositionspartei CHP hingegen kritisiert in der Zeitung „Sözcü“ die Gründung der Agentur. Sie werde bei den Produkten das Rennen um die beste Qualität beenden und den Wettbewerb in Richtung Religion verschieben. Er befürchtet, dass sich in diesem Wettbewerb nicht die hochwertigsten Produkte durchsetzen werden. So könnten Unternehmen aus dem Ausland zusammen mit ihren muslimischen Geschäftspartnern minderwertige Waren leichter auf den türkischen Markt bringen. Zudem könnten Hersteller, die kein Halal-Zertifikat haben, vom Markt verschwinden.

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.