Umsatz: Aldi zieht an Metro vorbei

BananenBananen sind für Supermärkte und Discounter Umsatzbringer. (Foto: Pixabay)

Vor elf Jahren noch hatte Metro das Umsatz-Ranking der deutschen Einzelhändler angeführt. Der Konzern steht nun auf Platz fünf. Spitzenreiter im Ranking ist und bleibt Edeka.

Die 30 größten deutschen Lebensmittel-Einzelhändler können mit dem vergangenen Jahr zufrieden sein: Sie steigerten den Umsatz um 2,5 Prozent auf 244 Milliarden Euro. Zu diesem Ergebnis kommt die Lebensmittel Zeitung in ihrem Ranking der größten Lebensmittelhandels-Unternehmen in Deutschland.

Entsprechend positiv sieht demnach auch die Einzelstatistik der Unternehmen aus. Fast alle konnten zulegen, nur für vier von ihnen wurden Umsatzrückgänge errechnet. Prominentester Vertreter davon ist Metro: Der Düsseldorfer Konzern büßt in der Statistik im Vergleich zu 2014 mehr als drei Milliarden Euro ein und bringt es nur noch auf einen Deutschlandumsatz in Höhe von 26,13 Milliarden Euro. Hintergrund ist der Verkauf der Warenhaussparte Galeria Kaufhof an das kanadische Unternehmen HBC.

In der Konsequenz muss Metro im Ranking der Top 30 Aldi (jetzt Platz 4) an sich vorbeiziehen lassen und steht nur noch auf Platz 5. Beide Gesellschaften – Nord und Süd – legten gemeinsam zwar nur um 1,5 Prozent zu, liegen jetzt aber mit umgesetzten 27,80 Milliarden Euro deutlich vor der Düsseldorfer Konkurrenz. Vor elf Jahren noch hatte Metro das Ranking der deutschen Einzelhändler angeführt.

Spitzenreiter im Ranking ist und bleibt Edeka. Der Branchenprimus weitete 2015 einmal mehr den Abstand zwischen sich und seinen Wettbewerbern aus. Zwar bringen es die Hamburger in relativer Rechnung nur auf plus 2,8 Prozent. In absoluten Zahlen aber steigerten sie sich auf 53,28 Milliarden Euro.

Mittlerweile setzt Edeka in Deutschland 13,7 Milliarden Euro mehr um als der Marktzweite Rewe. Rewe wiederum hat den Abstand zu Platz 3, der wie im Vorjahr von der Schwarz-Gruppe belegt wird, etwas vergrößern können. Während die Neckarsulmer um 1,4 Prozent auf 34,54 Milliarden Euro zulegten, steigerte sich Rewe um 3,3 Prozent auf 39,61 Milliarden Euro.

Print Friendly

Über den Autor

Kemal Calik
Chefredakteur des globalen Online-Wirtschaftsmagazins HALAL-WELT. Für die Publikation schreibt er über Lebensmittel, Tourismus, Kosmetik, Finanzen und Digital Commerce. Er hat zuvor als Redakteur unter anderem für das "Börsenblatt", "Der Handel" und "CYbiz" gearbeitet.