USA: Halal ist ein 20-Milliarden-Dollar-Markt

New YorkDie Heimat der Streetfood-Kette The Halal Guys ist New York. (Foto: Emanuele Bresciani / Unsplash)

Die Nachfrage nach Halal-Lebensmitteln steigt in den USA stetig an. Inzwischen werden dort 20 Milliarden US-Dollar mit den Produkten umgesetzt. Und der Boom geht weiter. Die Streetfood-Kette The Halal Guys expandiert gerade weltweit in einer atemberaubenden Geschwindigkeit.

In diesem Jahr werden sämtliche Unternehmen, die Halal-Produkte in den USA anbieten, etwa Restaurants und Supermärkte, mehr als 20 Milliarden US-Dollar erwirtschaften, berichtet „Bloomberg“. Im Vergleich zum Jahr 2010 sei das eine Steigerung um 33 Prozent.

Woher kommt das Wachstum? Laut der Nachrichtenagentur wächst die muslimische Bevölkerung sehr schnell und vor allem die jüngeren Konsumenten seien aufgeschlossen, neue Arten von Lebensmitteln auszuprobieren. So erzählt Adnan Durrani, CEO der American Halal Company, dass 80 Prozent der Kunden die Produkte seiner Marke Saffron Road wegen der guten Qualität und nicht aus religiösen Gründen kaufen würden.

Eine Erfolgsgeschichte ist zudem die Imbisskette The Halal Guys aus New York, die inzwischen mehr als 200 Läden weltweit hat. Und Expansion geht weiter: Vor kurzem hat sie im Internet Mitarbeiter für ein neues Restaurant in Südkorea gesucht.

Rund 3,3 Millionen amerikanische Muslime leben aktuell in den USA. Bis zum Jahr 2050 soll ihre Zahl auf 8,1 Millionen steigen.

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.