VAE: Düfte und Make-up kurbeln Umsatz an

KosmetikKosmetikmarkt in den VAE wächst. (Foto: Alysa Bajenaru / Unsplash)

Globale Kosmetikkonzerne dominieren den Markt in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Aber auch lokale Marken mischen an der Spitze mit. Der Markt für Halal-Produkte wächst.

Internationale Unternehmen wie Unilever Gulf, Procter & Gamble Gulf oder Nivea beherrschen den Markt , auch wegen des hohen Ausländeranteils der Bevölkerung (90 Prozent), da die Konsumenten ihnen bekannte Marken vorziehen, berichtet die Außenhandelsagentur der Bundesrepublik, Germany Trade and Invest (GTAI).

Lokale Anbieter wie Arabian Oud oder Abdul Samad Al Qurashi zählen demnach in den VAE aber ebenfalls zu den Top 10 Unternehmen, vor allem wegen ihrer Duftsparten. Aktuelle Trends seien natürliche oder personalisierte Produkte. Zudem wachse der Markt für Halal-Produkte.

Laut Euromonitor International (EMI) hätten die Konsumenten für Kosmetika und Körperpflegemittel im vergangen Jahr rund 2,1 Mrd. US-Dollar ausgegeben. Die höchsten Einzelhandelsumsätze wurden mit Düften (642 Millionen US-Dollar), Make-up (400 Millionen US-Dollar), Haut- und Körperpflege (300 Millionen US-Dollar) sowie Haarpflege (283 Millionen US-Dollar) erzielt. Die Nachfrage werde angetrieben von einer jungen, kaufkräftigen Bevölkerung, die ein hohes Bewusstsein für Mode und Schönheit habe, angekurbelt durch Medien, sowie das stete Wachstum der Einzelhandelslandschaft.

Print Friendly